logo

Arvernus Capital (CH) Europe Event Driven Fund

Risk Managment

Schwerpunkt auf Kapitalerhaltung und defensive Strategien

  • Fokus auf angekündigte Transaktionen
  • Diversifikation via verschiedenen Transaktionsstrukturen
  • Positionslimiten und Positionsüberwachung
  • Gewinnziele und Verlustgrenzen

Defensive Haltung bei widrigen Umständen

  • Erhöhung Barmittel
  • Absicherungen zwecks Risikoreduktion
  • Schrittweiser Aufbau von Positionen

 Recherchen und Analysen

  • Direkte Kommunikation mit Firmen, Behörden oder Aufsichtsorganen
  • Nutzung des über Jahre aufgebauten Netzwerkes und Informationsquellen
  • Sorgfältige und permanente „Risk/Reward“ Analysen
  • Finanz-, juristische- und regulatorische Analysen
  • Laufende Überprüfung von Szenarien

Transaktionsvorlieben

  • Gesicherte Finanzierungen
  • Industrielle und strategische Gründe einer Übernahme vs. reine Finanzengagements
  • Freundliche Zusammenschlüsse
  • Geringe regulatorische Hindernisse erwartet

 

Mgt. der Hauptrisiken von alternativen Anlagen

Hebel

Meistbeachtetes Einzelrisiko, kann ein x-faches des NAV betragen.

bild_6.png Unser Prospekt limitiert die Kreditaufnahme auf 50% und Anlagen können mit einem Hebeleffekt bis max. 300% (Derivate bis 150%) versehen werden.

 

Leerverkäufe

Ein Leerverkauf beinhaltet ein theoretisches Risiko, das sich das zugrundeliegende Instrument im Marktwert unlimitiert erhöhen kann.

bild_6.png Leerverkäufe via Wertschriftenleihe, die Summe der Risikoaussetzung «Short» (nach Netting) aller Anlagen darf 75% des NAV nicht überschreiten.

 

Rechtliches

Oft unreguliert und im Ausland angesiedelt.

bild_6.png Autorisiert, domiziliert und registriert in der Schweiz, reguliert und überwacht von der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA.

 

Liquidität

Ziemlich illiquid mit langen Rücknahme- und Kündigungsperioden, teilweise mit Einschränkungen und Strafen.

bild_6.png Monatliche Liquidität, 10 tägige Kündigungsfrist für Rücknahmen, keine Einschränkungen oder Strafen.

 

Markt

Viele Strategien enden auf die eine oder andere Weise mit direktem Marktengagement.

bild_6.png Direktes Marktengagement ist mit unserer Hauptstrategie bedeutend niedriger.

 

Illiquide Wertschriften

Bestimmte Wertschriften sind oder werden illiquide und eine entsprechende Preisfindung wird problematisch. Sie werden blockiert und der Handel wird fast unmöglich.

bild_6.png Während eines gesellschaftsrechtlichen Vorgangs kann ein gewisser Teil unseres Vermögens  eingeschränkt handelbar oder blockiert sein.

 

Diversifikation

Anlagen in einer limitierten Anzahl von Instrumenten können in einer Konzentration enden und die Wertentwicklung kann sich von einem diversifizierten Portefeuille unterscheiden.

bild_6.png Unser Prospekt reguliert verschiedene maximale Risikoaussetzungen, z.B. Vermögensklassen, Regionen, Marktkapitalisierungen, Einzel- und Gegenparteienrisikos.

 

Emerging Markets

Investitionen in EM sind in der Regel volatiler, da diese Märkte nicht den Grad von Organisation, Transparenz und Liquidität aufweisen, die in den meisten entwickelten Staaten üblich ist.

bild_6.png Beschränkung von EM Engagements auf max. 40% des NAV durch die internen Anlagerichtlinien.

 

Keine abschliessende Aufzählung.

Risikovergleich anhand von Beispielen

risiko_2015_de.jpg